DARK LUX

ein Hörstück für Ensemble

LUX:NM begibt sich in einem gemeinsamen Arbeitsprozess mit dem Komponisten Gordon Kampe, der Hörspielautorin Sarah Trilsch, dem bildenden Künstler Florian Japp und dem Sounddesigner Jan Brauer auf eine Reise in das Dunkle und in unsere Abgründe.

Das Lichtensemble steigt hinab in die Finsternis und erschafft aus vorproduzierten Sounds, Neukompositionen, Objekten, Videopclips und Textfragmenten eine düstere Klangcollage.
Ein atmosphärischer Abend, der schwarz, aber vielleicht auch komisch sein kann.

Der Komponist Gordon Kampe schreibt für das Ensemble LUX:NM schwitzende Akkorde, bohrende Wiederholungen, eine sich entwickelnde Variation.

weitere Informationen zum Projekt:
Exposé_DARK LUX_LUXNM

20.Mai 2018 Premiere DARK LUX, Ballhaus Ost, Berlin
21.Februar 2019 Auszüge des Hörstücks (Musik) im Martin-Gropius Bau/Villa Massimo in Berlin
06.April 2019 Auszüge des Hörstücks (Musik) Festival Forum Neuer Musik, Köln
25.-29.Mai 2019 Aufnahme des Hörspiels mit dem Deutschlandfunk Köln
12./13.Juni 2019 Wiederaufnahme des Hörstücks im Ballhaus Ost, Berlin
13.Dezember 2019 Elbphilharmonie Hamburg, Reihe Unterdeck, Hamburg
28. April 2021 Philharmonie am Gasteig, Black Box, München

 

Musik und Performance Ensemble LUX:NM

Ruth Velten- Saxophone, Performance, Sprecherin
Florian Juncker – Posaune, Performance, Sprecher
Silke Lange – Akkordeon, Performance, Sprecherin
Malgorzata Walentynowicz/ Vitaliy Kyianytsia – Klavier, Performance, Sprecherin
Andreas Voss/ Zoé Cartier – Violoncello, Performance, Sprecher
Martin Offik – Klangregie

 

Projektbeteiligte

Ensemble LUX:NM: Konzept, Musik, Performance
Komposition: Gordon Kampe
Sounddesign: Jan Brauer
Texte: Sarah Trilsch
Video/ Objekte: Florian Japp
Einrichtung: Sophia Simitzis