Aaron S

Eine multimediale Oper von Lux:NM / Aaron S Collective

Aaron S ist eine multimediale Komposition f├╝r f├╝nf Musiker.

Protagonist dieser Oper ist Aaron Swartz, ein amerikanischer Programmierer, Journalist, politischer Aktivist und Hacker. Im Zentrum stehen Fragen nach den freiheitlichen, prodemokratischen Bewegungen, die mit Unterst├╝tzung digitaler Medien entstehen und denen eine immer gr├Â├čer werdende Bedeutung zukommt.
Musik, Literatur und visuelle Inhalte werden miteinander unter Einsatz von eigens f├╝r diese Oper entwickelte analoge Musikinstrumente (Krzysztof Cybulski), Elektronik, digitale Ger├Ąte und ├ťbersetzungssoftware verbunden.

Die Urauff├╝hrung der ersten Fassung fand im September 2016 beim Festival Warschauer Herbst statt. Eine weitere Auff├╝hrung erfolgte in Berlin im Ballhaus Ost im Februar 2017.

https://www.youtube.com/watch?v=ya8NcDYhFlA

Die Zusammenarbeit zwischen dem polnischen Aaron S Collective und dem Berliner Ensemble LUX:NM soll mit weiteren Auff├╝hrungen fortgesetzt werden.

Musik Ensemble LUX:NM

Malgorzata Walentynovics (Klavier, Midi-Controller, Stimme)

Ruth Selten (Saxophone, Grammophon, Stimme)

Silke Lange (Akkordeon, Stimme)

Beate Altenburg (Violoncello, Stimme)

Florian Junker (Posaune, Stimme)

und

Aaron S Collective

SLAWOMIR WOJCIECHOWSKI (Komposition, Live-Elektronik)

PAWEL KRZACZKOWSKI (Dramaturgie)

KRZYSZTOF CYBULSKI (Multimedia, Software, Selbstbauinstrumente)

NORMAN LETO (Video)

 

Projektbeteiligte

F├Ârderung durch die initiative neue musik berlin e. v. und culture.pl