PULSES&PROTEINS | Konzertreihe mit Skulptur | LUX:NM & Skulpturverein

PULSES&PROTEINS I:

In der interdisziplinären Konzertreihe Pulses&Proteins fließen Skulptur und Musik zusammen. Die im ersten Konzert vorgestellten Arbeiten kuratieren und entwickeln die Bildhauer:innen Florian Japp, Jay Gerd, Janine Eggert und Yasmin Alt kollektiv mit den Musiker:innen Ruth Velten, Florian Juncker, Silke Lange und Zoé Cartier von LUX:NM. Die eigens für diese Reihe entstandenen Skulpturen werden dabei eng mit den musikalischen Eigenkompositionen der Musiker:innen verwoben. Das Ensemble für zeitgenössische Musik lässt dabei seine Expertise im Entwerfen neuer Klänge zur Geltung kommen. Die Kollaboration führt zudem nicht nur zu originellen künstlerischen Arbeitsweisen, sondern lassen bei der Präsentation der Werke auch neue Formen trans- und interdisziplinärer Konzert- und Ausstellungsformate wie -erlebnisse zu, durch die gewohnte Wahrnehmungen durchbrochen und neue Sphären erforscht werden können.

PULSES&PROTEINS II:

Für die zweite Ausgabe dieser Konzertreihe wird eine neue, große Arbeit der Künstlerin Heike Gallmeier zu sehen sein. Musikalisch gibt es neben neuen musikalischen Klängen des Ensembles LUX:NM noch drei weitere Uraufführungen von Philipp Maintz, Sagardía und dem Posaunisten des Ensembles Florian Juncker zu entdecken .
Außerdem eine Neufassung des Werkes „Carbon“ von Misha Cvijović, sowie das experimentelle Werk „pneumothorax“ für Sopransaxophon und Klavier von Maja Bosnić.

Das Ergebnis dieser außergewöhnlichen Zusammenarbeit zwischen Musik und Skulptur sind originelle Arbeitsweisen und innovative, interdisziplinäre Konzert- und Ausstellungsformate, die neue Sphären erforschen.

PULSES&PROTEINS I:

Künstler:innen
Florian Japp
Jay Gard
Janine Eggert
Yasmin Alt

Ensembe LUX:NM
Ruth Velten: Saxophon
Florian Junker: Posaune
Silke Lange: Akkordeon
Zoé Cartier: Violoncello

Eine Kooperation von LUX:NM und Skulpturverein.

 

 

PULSES&PROTEINS II:

Projektbeteiligte

LUX:NM 
Ruth Velten – Saxophone
Florian Juncker – Posaune
Silke Lange – Akkordeon
Vitalii Kyianitsia – Klavier
Zoé Cartier – Violoncello
Martin Offik – Klangregie

Heike Gallmeier – Skulptur / Bühneninstallation

Werke:
Birke Bertelsmeier – Al di lá, für Ensemble (mit Elektronik) (2018)
Maja Bosnić – pneumothorax, für Sopransaxophon und Klavier (2020)
Misha Cvijović – Carbon, für Ensemble (2022/2023)
Florian Juncker – neues Werk, für Posaune, Zuspiel und live-Elektronik (2023/UA)
Philipp Maintz – étude II, (2021 UA)
Sagardía – Rückkehr in die Nacht, für Sopransaxophon (2022/UA)
LUX:NM – Pulses#2 (2023, UA)

Eine Kooperation von Ensemble LUX:NM und Skulpturverein